Wiener Minsdestsicherungs Gesetz

MobilpassMobilpass

Der Mobilpass wird von der MA 40 ausgestellt und fördert die Mobilität von sozial schwachen Menschen in Wien.

Ermäßigungen mit dem Mobilpass:

- Ermäßigte Monatskarte und Halbpreisfahrschein bei den Wiener Linien
- Bezuschussung der Hundeabgabe (Hundesteuer) von 50 Prozent für maximal einen Hund
- Ermäßigte Jahreskarte bei den Büchereien Wien (MA 13)
- Ermäßigter Eintritt bei den Städtischen Bädern (MA 44)
- Ermäßigung bei allen Kursen und Vorträgen im Grundprogramm der Wiener Volkshochschulen (VHS)
- Ermäßigung bei den Angeboten der städtischen Pensionistenklubs, bei Ausflugsfahrten (BesucherInnen von Pensionistenklubs des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser)

Für die Ausstellung eines Mobilpasses ist, wenn dieser nicht automatisch von der MA 40 ausgestellt wird, ein Antrag erforderlich (Download des Antrages).

Mehr Informationen über Vorasussetzungen, erforderliche Unterlagen und zuständige Stelle finden Sie hier

 

Lesezeichen bei Facebook setzen Teilen



Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (Artikel 25, Absatz 1)

„Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.“

Kontakt

Wiener Armuts-Netzwerk

Währinger Straße 59
1090 Vienna, Austria
Email Kontakt